Die Basis der Displays

Anpassbare Komponenten

Unsere standardisierten Displays bilden die Ausgangslage für alle Anpassungen. Hier finden Sie einen Auszug der Komponenten. Kontaktieren Sie uns.
Fast alles ist möglich.

Technologie

Anpassbare Displaytechnologie für mehr Kontrast und einen höheren Blickwinkel, ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen.

Backlight

Gerne entwickeln wir ein individuelles Backlight für mehr Licht und bessere Farbtreue.

Bonding

Wir bieten verschiedene Verfahren, wie z.B. Air-Gap Bonding oder Optical Bonding an und beraten Sie über die Vorteile.

Coverlense

Gestalten Sie die Coverlens durch Anpassung der Form, Robustheit (Safety Glass), Farbe, Schrift, Buttons oder Logo.

Touch Panel

Wir assemblieren Ihr Display mit einem resistiven oder kapazitiven Touchpanel.

Platine & Anschlüsse

Wir bieten anpassbare Interfaces, Kabellängen, Anschlüsse und mehr...

Sonnentauglich

Bei Sonnenlicht ablesbare Displays sind für uns kein Problem.

Low battery

Je nach Display-Art bieten wir verschiedenste stromsparende Lösungen an.

Segment-, Character,- Grafik-Display

Wir fertigen für Sie individuelle Segmente für Ihre Anwendung.

Die Basis unserer Zusammenarbeit

Geringe Anpassung oder
spezielle Lösung

Standardisierte Produkte

Für kleine Anpassungen nehmen wir ein Standard Display und passen für Ihre Serienproduktion lediglich die gewünschte Komponente an. So können wir Ihnen effizient ein kostengünstiges, aber dennoch qualitatives Produkt liefern.

Anspruchsvolle Lösungen

Bei anspruchsvollen Anpassungen entwickelt unser Hamburger Ingenieurs-Team eine komplett kundenspezifische Displaylösung nach Ihren Vorstellungen. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Der Entwicklungs- und Designprozess

Vom Angebot zur Serienproduktion

Vorentwicklung

Phase 1
In der „Vorentwicklung“ erfassen wir das vollständige Anforderungsprofil für Ihr Display. Daraus entsteht das Lastenheft zusammen mit unserem Angebot. Hier wird auch die Projektdokumentation erstellt.

Konstruktion

Phase 2
Direkt im Anschluss an die Annahme (M2) beginnen wir die mechanische Konstruktion, sowie die elektrotechnische Entwicklung. Dieser Schritt erfolgt in enger Abstimmung mit Ihren Ingenieuren und den Produzenten der Komponenten.

Freigabe

Phase 3
Wir geben unsere vorläufige Spezifikation zur Freigabe der Prototypenproduktion.

Prototyp

Phase 4
In dieser Phase erblickt Ihr Display das erste mal das Licht der Welt. Wir erhalten die ersten Prototypen, assemblieren daraus das fertige Display und führen umfangreiche Erstmustertests durch. Erst wenn alle Parameter der vorläufigen Spezifikation entsprechen, versenden wir die Muster an Sie zur Prüfung. Zeitgleich erhalten Sie die finale Spezifikation zur Freigabe der Serienproduktion.

Finalisierung

Phase 5
In dieser finalen Phase erhalten wir die ersten Teile, die unter Serienbedingungen gefertigt wurden. Auch hier führen wir nochmals stichprobenartig Tests durch, um sicher zu gehen, dass alle Vorgaben auch in der Serie eingehalten wurden. Ebenfalls in dieser Phase wird die Projektdokumentation vervollständigt und sämtliche Vorgaben Ihrerseits zu Verpackung, Logistik etc. umgesetzt.
  • Vorentwicklung

    Phase 1
    In der „Vorentwicklung“ erfassen wir das vollständige Anforderungsprofil für Ihr Display. Daraus entsteht das Lastenheft zusammen mit unserem Angebot. Hier wird auch die Projektdokumentation erstellt.
  • Konstruktion

    Phase 2
    Direkt im Anschluss an die Annahme (M2) beginnen wir die mechanische Konstruktion, sowie die elektrotechnische Entwicklung. Dieser Schritt erfolgt in enger Abstimmung mit Ihren Ingenieuren und den Produzenten der Komponenten.
  • Freigabe

    Phase 3
    Wir geben unsere vorläufige Spezifikation zur Freigabe der Prototypenproduktion.
  • Prototyp

    Phase 4
    In dieser Phase erblickt Ihr Display das erste mal das Licht der Welt. Wir erhalten die ersten Prototypen, assemblieren daraus das fertige Display und führen umfangreiche Erstmustertests durch. Erst wenn alle Parameter der vorläufigen Spezifikation entsprechen, versenden wir die Muster an Sie zur Prüfung. Zeitgleich erhalten Sie die finale Spezifikation zur Freigabe der Serienproduktion.
  • Finalisierung

    Phase 5
    In dieser finalen Phase erhalten wir die ersten Teile, die unter Serienbedingungen gefertigt wurden. Auch hier führen wir nochmals stichprobenartig Tests durch, um sicher zu gehen, dass alle Vorgaben auch in der Serie eingehalten wurden. Ebenfalls in dieser Phase wird die Projektdokumentation vervollständigt und sämtliche Vorgaben Ihrerseits zu Verpackung, Logistik etc. umgesetzt.
  • M1:
    Abgabe unseres Angebotes zusammen mit dem Lastenheft.
  • M2:
    Abnahme des Angebots und des Lastenhefts.
  • M3:
    Wir geben unsere vorläufige Spezifikation zur Freigabe der Prototypenproduktion.
  • M4:
    Schriftliche Freigabe durch den Kunden.
  • M5:
    Tests wurden erfolgreich abgeschlossen, die Lieferung veranlasst und finale Spezifikation vergeben.
  • M6:
    Die Testergebnisse konnten erfolgreich vom Kunden bestätigt und abgenommen werden. Das Produkt geht in Serie.

Wir verhelfen Ihnen
zu dem perfekten Display.

Einfach, kostenlos und unverbindlich.